Anwesend waren: Klaus, Edgar, Nils und Andy

ImageNach fast 100 Tagen Unterbrechung fand heute unter Berücksichtigung der Auflagen für Corona unser erstes Treffen statt. Bereits letzte Woche hat Nils an einem Tag an unserem Wendemodul gearbeitet und eine Abdeckplatte angebracht. Diese ist mit einem Klappmechanismus versehen, um beim Aufbau die Gleisübergänge besser ausrichten zu können. Edgar war auch an einem Tag vor Ort und hat am Bahnbetriebswerk die Innenbogenweichen ausgebaut, damit diese gegen Flexweichen ersetzt werden können.

ImageImageImageBeim heutigen Treffen machte Klaus zunächst anhand der vorhanden Module eine Auflistung der benötigten Oberleitungsmasten, denn als eines der nächsten Projekte werden nach und nach alle Module mit Oberleitung ausgestattet. Ansonsten war heute Gleisbau angesagt. Edgar ließ heute den Lötkolben kalt und baute die Flexweichen ins BW ein, die er zu Hause mittels Schablone zusammengebaut hatte. 

ImageImageImageIn diesem Zug werden auch die alten Conrad-Weichenantriebe gegen MP6 ausgetauscht. Bevor jedoch mit dem Einschottern begonnen werden kann stehen zunächst ausgiebige Testfahrten an. Andy und Nils arbeiteten unterdessen am Tanklager weiter. Auch hier wurden Gleise verlegt und Übergänge vorbereitet.

Bei unserer Kaffeerunde ging es hauptsächlich um unsere Ausstellung im November. Da uns 3 Monate der Vorbereitung fehlen wurde eine Prioritätenliste der Aufgaben erstellt, die bis zur Ausstellung unbedingt erledigt werden müssen..

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok