Anwesend waren: Andy, Nils, Edgar und Klaus

ImageImageImageGleisbau war auch heute das alles beherrschende Thema. Die alte Ottomane inkl. Schiebebühne ist zweiteilig. Jetzt in die Jahre gekommen bleiben die beiden Teile der Schiebebühne dauerhaft zusammen. Die Gleisübergänge mussten aber dringend überarbeitet werden.

Klaus brachte zunächst bei der Verbindung der beiden Module fehlende Schrauben an um die Festigkeit zu erhöhen. Dann wurde an beiden Seiten ein Teil des Gleises entfernt und durch ein passendes Gleisstück ersetzt.

ImageEdgar verkabelte die zuletzt angebrachten Weichenantriebe. Da das Bahnbetriebswerk gerade aufgebockt ist, wird als nächstes die Beleuchtung an diesem Modul fertiggestellt.

ImageImageImageAuch am Tanklager geht es in großen Schritten weiter. Zunächst bauten Nils und Andy die Brücken wieder ein. Im Anschluss wurde die zweigleisige Hauptstrecke weiter verlegt und der Gleisverlauf der Rangier- und Bearbeitungsgleise besprochen.

Da wir dieses Jahr unser 20jähriges Bestehen feiern war das weitere Vorgehen in Zeiten Corona das Hauptthema unserer Kaffeerunde.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok