Anwesend waren: Andreas, Detlef, Dörte, Elio, Erwin (kurz), Harald, Heinz-Georg, Nils, Ronald. Sebastian, Sven und als Gast, Steffen.

Heute wurde an vielen unterschiedlichen Stellen weiter gearbeitet. Nachdem die Bergmodule ihren neuen Beinhalter erhalten hatten, brachte Harald noch die Buchse für das XpressNet an.

ImageImageImageElio erlernte Fertigkeiten in Sachen Bergbearbeitung. Währenddessen stellte Nils das selbstgebaute Stellwerk des Abzweiges Kostheim inklusive Vorbildvergleich vor. Auf dem analogen Tischkreis sowie der digitalen Modulanlage fuhren verschiedenste Modelle im gemischten Betrieb.

Leider musste für einige Zeit der Fahrbetrieb auf der Modulanlage unterbrochen werden, da heute unser Grenzmodul im Rampenlicht stand. Dank der vielen fleißigen Helfer und Spender von Fahrzeugen konnte endlich mal der aktuelle Bauzustand abgelichtet werden. Was beim Fotoshooting heraus gekommen ist, wird man in einer der nächsten Modellbahnfachzeitschriften sehen können.

Unsere übliche Kaffeerunde starteten wir dieses Mal mit einer halben Stunde Verspätung. Dörte hat für uns wieder hervorragenden Kuchen gebacken, der dieses mal recht fix alle war. Nach dem erfolgreichen Austausch wurde noch bis zum dunkel werden weiter gebastelt bzw. Fahrbetrieb gemacht. Den Abschluss des Tages bildete das Abwaschen und Aufräumen. 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok