Anwesend waren: Dörte, Detlef, Harald, Klemens, Edgar, Heiko, Nils, Sven, Linus, Felix mit seinem Sohn Lukas und als Gast Ralf.

ImageImageDas heutige Treffen war wieder sehr gut besucht und so konnte wieder an unseren unterschiedlichen Baustellen weiter gearbeitet werden. Bei unseren Aufräumarbeiten wurde ein Metallregal abgebaut, das nicht mehr benötigt wird. Die Regalböden, die nicht mehr benutzt wurden hat Klemens als zusätzliche Einlegeböden in das bestehende Regal eingebaut.

ImageImageImageDie Lötstation wurde auch wieder von Edgar besetzt. Heute konnte die interne Verkabelung der Beleuchtung am Abzweig abgeschlossen werden. Jetzt fehlen nur noch die Schalter auf dem Bedienpult. Für neue und noch nicht überarbeitete Module wurden Holzfüße und Material für Beinhalter beschafft.

Heiko brachte an der einen Seite der Holzfüße Gewindeeinsätze an und schraubte Schraubfüße ein. Dabei wurde er ganz genau von Lukas beobachtet.

Außerdem begann Harald die Gleisübergänge an einem Kurvenmodul zu erneuern. Da Felix, als ursprünglicher Planer des Bahnbetriebswerkes, Kohlebansen und Häuser mitbrachte, konnte nach kurzer Absprache Nils am Bahnbetriebswerk weiterarbeiten.

ImageLinus brachte heute seine neueste Errungenschaft mit – einen 5teiligen Talent 2. Dieser wurde sofort auf unserem Testkreis eingefahren.

Bei unserer Kaffeerunde, bei der es wieder leckeren Kuchen gab, wurden die letzten Absprachen für unsere Fahrt nach Dresden besprochen. Außerdem informierte uns Nils über die geplante Ausstellung am 24.03.2018 bei den Eisenbahnfreunden Treysa.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok