Anwesend waren: Dörte, Detlef, Edgar und Ronald

ImageImageTrotz Sommerurlaub kam es heute zu einem Zusatztreffen. Zu Beginn hat Edgar am Eliodul die Bedienelemente zum Schalten der Weiche und des Lichts in das Modul integriert. Die vorherige Lösung war unzweckmäßig, da beim Transport die Gefahr bestand, dass das Bedienelement, dass außen angebracht war, abgerissen wird.

ImageImageImageImageDanach tauschte Edgar noch die defekte Kreuzung an einem Modul des Hauptbahnhofs aus. Dazu wurde zunächst der Schotter an beiden Seiten entfernt. Nach dem Ausbau bestand die Herausforderung darin die Kreuzung einzubauen und gleichzeitig die Schienenverbinder wieder an beiden Seiten anzubringen. Dazu wurden an den Gleisenden zur Kreuzung die jeweils erste Schwellenbefestigung mit dem Dremel entfernt, damit der Gleisverbinder komplett aufgeschoben werden konnte. Auch ein kurzes Gleisstück musste erneuert werden. Da an der Kreuzung an beiden Seiten eine Herzstückpolarisierung angebracht wurde muss diese nun noch verkabelt werden.

ImageImageImageRonald arbeitete an unserem 30Grad-Modul weiter. Zunächst wurde geschottert und danach unter tatkräftiger Unterstützung von Dörte der Bahnsteig angelegt.

Da sowohl Dörte als auch Edgar ihr Beschriftungsgerät mitgebracht haben nutzen Edgar und Detlef die Gelegenheit alle Beschriftungen der Module und der SUB-D Stecker zu überprüfen und zu ergänzen

Außerdem bekam dieses Modul heute seinen Namen. Künftig wird es unter dem Namen Fünfhausen geführt. Bei unserer Kaffeerunde gab es wieder leckeren Kuchen. Nebenbei wurde eine BR294 mit neuer Adresse programmiert und dann durfte sie auf unserem Testkreis noch einige Runden drehen.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok