Anwesend waren: Maritta, Steffen, Dörte, Detlef, Klemens, Ronald, Edgar, Klaus, Andreas und Harald

ImageImageImageImageBereits am Mittwoch trafen sich H-G und Edgar um die finale Version der Hintergründe des Bahnhofs zur Ausstellung vorzubereiten. Diese Version ist noch auf Papier gedruckt. Später wird alles auf Folie gedruckt und dann aufgeklebt.

ImageImageHeute standen die Arbeiten ganz im Zeichen der bevorstehenden Ausstellung. So wurden zunächst von Klaus und Andreas alle Module abgesaugt und abschließend alle Weichen und Signale des Betriebswerkes geprüft.

Harald hatte die beiden Module der Teufelsschlucht aufgebaut. Da dieses Modul noch nicht elektrisch überarbeitet wurde prüfte Harald die Module genau auf Funktionalität.

ImageImageImageAber es gibt auch Neues zu berichten. So brachte Klemens die fertiggestellten Modulkörper unserer neuen Ottomane mit. Diese besteht aus 5 einzelnen Modulen mit je 70 cm x 70 cm. Es werden 12 Anstellgleise entstehen, die Zufahrt zu den Gleisen wird an beiden Enden über Weichen erfolgen und damit kann die Ottomane auch zur Durchfahrt genutzt werden.

ImageImageImageAuch Steffen brachte 2 Module des überarbeiteten Hindenburgdammes mit um das weitere Vorgehen zu besprechen.

ImageImageImageEdgar verkabelte noch die Gleise unseres neuen Kurvenmoduls. Dieses Modul soll ebenfalls bei unseren Modellbahntagen eingesetzt werden. Die Verkabelung der Signale wird erst später erfolgen. Unsere Kaffeerunde fand das erste Mal in dem Raum der Wanderfreunde statt.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok