Historie unserer Domizile

Image Image Seit dem 25.09.2010 haben wir ein neues Domizil bezogen. Wir residieren jetzt im Haus der Vereine in Neustadt. Das Haus der Vereine befindet sich in der Ritterstraße. Unsere Mitglieder, die aus Nord- und Mittelhessen kommen, können unser Domizil bequem vom Bahnhof aus erreichen.

Auch sind die neuen Räume im Winter beheizbar, so dass Mensch und Technik den Winter gut überstehen können.

Image ImageDas Haus der Vereine liegt in der historischen Innenstadt von Neustadt (Hessen). Ein Blick aus dem Fenster gibt den Blick auf den Junker-Hansen-Turm, das Wahrzeichen der Stadt, frei. Der Turm ist der größte Fachwerkrundbau der Welt (Quelle Wikipedia.de). Das Haus der Vereine ist ebenfalls ein Fachwerkbau.

Image Im Januar 2012 konnten wir uns noch etwas vergrößern. Wir konnten zusätzlich den Nachbarraum anmieten. Somit haben wir einen separaten Raum zum Bauen.

Historie unserer Domizile

Seit Juli 2009 ist unser neues Domizil im Historischen Rathaus in Neustadt (Hessen). Dieses liegt ungefähr 500m vom Bahnhof Neustadt entfernt, der Weg vom Bahnhof zum Hist. Rathaus ist leicht zu finden .

Grundriss der Räume Im Historischen Rathaus können wir drei Räume nutzen. Die nutzbare Fläche hat sich zwar im Gegensatz zum Bahnhof Neustadt verringert, dafür warten die neuen Räume mit ein paar Annehmlichkeit auf. So ist zum Beispiel eine Heizung vorhanden und wir können die vorhandene Küche mitbenutzen. Gleich nach Verfügbarkeit des Grundrisse im Frühjahr 2009 wurden die Räume zunächst virtuell eingerichtet und später auch so umgesetzt. In einen Raum ist nun unsere Sitzecke zu finden. Hier hat auch der Testkreis seinen Platz gefunden, auf dem sich so manches Modell präsentieren muss. Der zweiten Raum wurde zur "Modellbahn-Werkstatt". Hier erfolgen die meisten Bastelarbeiten an den Modulen. Zusätzlich wurden hier die Module untergebracht, die im folgenden Raum keinen Platz mehr gefunden haben. Im dritten Raum ist ein Teil der Modulanlage betriebsfähig aufgebaut.

Image Image Image Von außen ist das Historische Rathaus in Neustadt eine Augenweide - Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Historie unserer Domizile

 

 

Image Image Image Ab März 2007 residierten wir im Bahnhof Neustadt (Kreis Marburg). Für uns überraschend erhielten wir die Kündigung, so dass wir den Bahnhof Neustadt Ende Juni 2009 verlassen müssen. Schade, aber nicht zu ändern.

Image Image Als Erstes galt es, die neuen Räume herzurichten. Die 10 Jahre, die die Räume ungenutzt waren, hatten ihre Spuren hinterlassen.

Image Image Image Image Beim Bau des Bahnhofs Dingenskirchen kam die Frage auf, wie ein Treppenaufgang nun genau aussieht und welche Maße er hat. Diese Frage konnte schnell geklärt werden, da sich das Vorbild direkt vor der Tür befindet. Bei genauer Betrachtung fällt dann z.B. das elegante Treppengeländer ins Auge.

Image Image Beim Ablichten des Treppenaufgangs rückten auch die Pfeiler der Dachkonstruktion ins Blickfeld.

Historie unserer Domizile

Image Das Domizil der hessischen TT-Bahner war vom 26.07.2003 bis zum März 2007 der Bahnhof Wabern an der Main-Weser-Bahn (Kassel - Frankfurt am Main).

ImageImageVom 15.01.2001 bis zum Juli 2003 war der Bahnhof Treysa an der Main-Weser-Bahn (Kassel - Frankfurt am Main) das Domizil der hessischen TT-Bahner.

Im Bahnhof Treysa fanden alle drei Wochen die Treffen der IG TTMH statt, bei denen sich natürlich alles um die Spur der Mitte drehte. Auf dem Tisch lag zum Präsentieren und Testen der Fahrzeuge ein Gleisoval aus bewährtem Standardgleis.

Historie unserer Domizile

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok